Das sollten Sie über eine Bildschirmarbeitsplatzbrille wissen

Eine Bildschirmarbeitsplatzbrille ist eine Gleitsichtbrille, deren Sehbereiche auf die Arbeit am Computer zugeschnitten sind. Die Entfernungen, in denen man scharf sehen muss, betragen ungefähr

Anders als bei einer regulären Gleitsichtbrille sind diese Sehbereiche bei der Computerbrille relativ groß angelegt. Für das Sehen in der Ferne, insbesondere beim Autofahren, ist eine Computerbrille dagegen nicht ausreichend.

Um alle Sehzonen gut abzudecken, ist eine gewisse Größe des Brillenglases notwendig, ebenso eine bestimmte Höhe, um die entspannte Sicht auf die Tastatur zu ermöglichen.

Entspannter arbeiten

Bildschirmarbeitsplatzbrillen entlasten die Augen bei der anstrengenden Arbeit am Monitor und sorgen dafür, dass der Nacken- und Schulterbereich entspannt bleiben. Für den perfekten Sitz der Brille sollten Sie die Entfernungen, die an Ihrem Schreibtisch wichtig sind, vor dem Besuch beim Augenoptiker ausmessen. Übrigens sind Computerbrillen auch hervorragend für viele Tätigkeiten ohne Monitor geeignet, sofern sie sich in einem Zwischenbereich abspielen (Kochen, Handwerken u.ä.).

Zuschuss vom Arbeitgeber

Bildschirmbrillen zählen laut Arbeitsschutzgesetz zur persönlichen Schutzausrüstung am Arbeitsplatz. Arbeitgeber sind deshalb verpflichtet, zumindest einen Teil der Kosten zu tragen, sofern eine entsprechende Bescheinigung vom Augenoptiker vorliegt.

Pfeil zurück zu »Fragen und Antworten«